Laden...
Berufsbild 2018-04-04T11:34:05+00:00

Private Sicherheitsdienstleister übernehmen öffentliche Sicherheitsaufgaben

Unterstützung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Sicherheitsfachkräften ist nach wie vor hoch, da immer mehr öffentliche Sicherheitsaufgaben an private Sicherheitsdienstleister übergeben werden. Die Aufgabengebiete in diesem Beruf sind vielfältig und unterschiedlich. Sie reichen von Objekt-, Anlagen-, Werte- und Personenschutz im öffentlichen und privaten Bereich über Verkehrs- und Veranstaltungsdienste bis zur Unterstützung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung. Damit kennen wir uns im SFB-Bildungszentrum in Essen gut aus.

Die Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe gemäß Paragraph 34 der Gewerbeordnung muss jeder Unternehmer oder Angestellte vor Beginn seiner Tätigkeit ablegen. Nach bestandener Prüfung können sie auch für Kontrollgänge im öffentlichen Verkehrsraum oder als Einzelhandelsdetektive zum Schutz vor Ladendieben eingesetzt werden.

Fachkräfte für Schutz und Sicherheit sind in der Lage, Situationen und Gefährdungspotenziale richtig einzuschätzen. Aufgrund ihrer fundierten Kenntnisse über moderne Sicherheitstechnik beraten sie ihre Kunden umfassend. Sie wirken bei der Installation und Inbetriebnahme von sicherheitstechnischen Einrichtungen mit und überprüfen regelmäßig, ob diese einwandfrei funktionieren.

Geprüfte Meister für Schutz und Sicherheit sind befähigt, in privaten und öffentlichen Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenzugehörigkeit sowie in verschiedenen Bereichen und Tätigkeitsfeldern eines Unternehmens Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben wahrzunehmen. Die Kursteilnehmer können ihre arbeitspädagogischen Fähigkeiten auch durch das Ablegen einer Ausbilderprüfung nachweisen – der sogenannten AEVO.

Kontrollgänge in Gebäuden und auf dem Gelände

Sie führen Kontrollgänge in Gebäuden und auf dem Gelände durch und prüfen, ob betriebliche und gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. Routinekontrollen, Einsätze und sicherheitsrelevante Ereignisse sowie die ergriffenen Maßnahmen dokumentieren sie am PC. Auf all das werden Interessenten im SFB-Bildungszentrum in Essen vorbereitet. Fachkräfte für Schutz und Sicherheit arbeiten hauptsächlich in Betrieben des Objekt-, Werte- und Personenschutzes, in der Sicherheitsberatung und -schulung sowie in Sicherheitsabteilungen von Verkehrsgesellschaften des öffentlichen Nahverkehrs.